• Designed für jeden Tag
  • Zeitlos & beständig
  • Verlässlicher Service
  • Bis zu 10 Jahre Garantie

Handtücher waschen und trocknen: So geht's!

Viele Leute wissen nicht, wie oft man seine Handtücher waschen sollte, und verwenden sie wochenlang, bevor sie den Handtüchern eine Wäsche gönnen (Igitt!). Damit die Hygiene stimmt, sollte man mindestens einmal pro Woche seine Handtücher waschen oder nachdem man sie zwei- bis dreimal verwendet hat. Sie bleiben länger frisch, wenn Sie sie an einem trockenen und gut belüfteten Ort aufhängen. In diesem Artikel teilen wir unsere besten Tipps zum Handtücher Waschen und Trocknen.

#1
TRENNEN SIE
IHRE WÄSCHE.

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie weiße oder helle Handtücher waschen möchten. Trennen Sie Ihre Wäsche nicht richtig und wäschst helle Handtücher und dunkle Wäsche gleichzeitig, können die dunklen Stoffe abfärben. Am besten ist es, Ihre Kleidung getrennt von Ihren Handtüchern zu waschen. So können Sie problemlos alle Pflegehinweise umsetzen.

#2
SO WERDEN
HANDTÜCHER GEWASCHEN.

Hat sich eins Ihrer Handtücher, nach dem Waschen schonmal rau und steif angefühlt? Das liegt daran, dass Handtücher von zu viel Waschmittel beschädigt werden und somit nicht mehr weich und kuschelig sind. Daher verwendet man nur halb so viel Waschmittel wie für die übliche Wäsche. Dasselbe gilt für Weichspüler – selbst wenn der Duft noch so verführerisch ist, lassen Sie sich nicht zu sehr mitreißen.

#3
WELCHE
TEMPERATUR?

Die meisten Handtücher sollten bei hohen Temperaturen gewaschen werden, um alle Keime loszuwerden, die sich darin verstecken! Allerdings kann für das Waschen dunkler Handtücher, eine nicht zu heiße Temperatur sinnvoll sein, damit die Farben nicht verwaschen. Empfindlichere Handtücher aus Leinen wäscht man am besten kalt, weil zu hohe Temperaturen den Stoff beschädigen.

#4
SO WERDEN
SIE GETROCKNET .

Sowohl nach dem Waschen als auch nach dem Verwenden sollten Handtücher vollständig trocknen. Der Wäschetrockner ist zwar eine Möglichkeit, aber die Hitze schadet den Stofffasern. Daher hängt man sie besser auf. Schüttle die Handtücher aus und hänge sie an einem luftigen und warmen Ort auf. Die Wäscheleine im Garten ist dafür ebenso gut geeignet wie der Wäscheständer im Haus während der Wintermonate.

#5
TIPPS FÜR NEUE HANDTÜCHER.

Neue Handtücher haben eine Sonderbehandlung verdient. Verwenden Sie halb so viel Waschmittel und zusätzlich eine halbe Tasse hellen Essig. Dadurch verhindern Sie, dass sich die Farbe auswäscht. Wenn Sie das bei den ersten 2 bis 3 Wäschen beherzigen, sehen Ihre Handtücher auch nach häufigem Waschen noch nagelneu aus.

Das könnte dir auch gefallen