Eine nachhaltigere Garderobe in 3, 2, 1...

Eine nachhaltigere Garderobe in 3, 2, 1...
Frühjahrsputz? Eine großartige Gelegenheit, Ihre Garderobe neu zu organisieren und dabei nachhaltiger zu gestalten. Wir haben schon früher über einen organisierten Kleiderschrank geschrieben. Hier erklären wir die Schritte, die Sie beachten sollten, um eine nachhaltigere Garderobe zu erstellen (und zu managen!).

Fast Fashion? Nein Danke!

Mode ist nur einen Klick entfernt und immer griffbereit. Webshops, Zeitschriften und Geschäfte sind voll von gut aussehenden, billigen Artikeln, die einen anflehen, sie mit nach Hause zu nehmen. Aber diese schnelle Mode bedeutet oft, dass Klamotten unter schlechten Bedingungen hergestellt werden und von schlechter Qualität sind und dass Sie sie wahrscheinlich nur ein paar Mal getragen werden können, bevor ihr Aussehen verblasst. Und dann verstopfen sie einfach den Schrank oder landen auf Mülldeponien. Also sind diese billigen, einfachen Käufe eigentlich ein schlechtes Geschäft. Zeit für eine Veränderung!

Gut sortiert

Der erste Schritt zu einer nachhaltigen Garderobe ist die Sortierung. Überprüfen Sie Ihren Kleiderschrank und überlegen Sie, welche Stücke Sie wirklich lieben und welche Sie eigentlich nicht oft (genug) tragen. Bewahren Sie nur Stücke auf, die Ihnen einen Funken Freude bereiten, wie Marie Kondo uns lehrt. <https://www.brabantia.com/nl/inspiratie/opruimen-met-marie-kondo/>> Bringen Sie den Rest in einen Second-Hand-Shop, recyceln Sie ihn oder verkaufen Sie ihn an Fashionistas, die genau nach so etwas suchen.

Halten Sie Ihre Kleidung so lange wie möglich in einem tadellosen Zustand

Bewusster kaufen

Haben Sie etwas Platz in Ihrem Schrank frei? Dann können Sie anfangen, darüber nachzudenken, was Ihnen fehlt. Ein wirklich guter Schritt zu einer nachhaltigen und dauerhaften Garderobe ist der gezielte Kauf von Kleidung. Mit anderen Worten: Denken Sie nach, bevor Sie kaufen. Auf diese Weise können Sie intelligentere Einkaufsentscheidungen treffen und dabei Geld sparen und den Planeten schützen.

Jedes Mal, wenn Sie also kurz davor stehen, einen Artikel zu kaufen, stellen Sie sich diese Fragen:

  • Wollen Sie es, weil es ein Trend ist oder weil Sie ein bestimmtes Stück brauchen, das Ihnen in Ihrer Garderobe fehlt?
  • Welches Kleidungsproblem lösen Sie, wenn Sie den Artikel kaufen?
  • Wie können Sie den Artikel mit Ihren aktuellen Stücken kombinieren?

Dies hilft Ihnen, Entscheidungen zu treffen, wenn Sie Ihre Garderobe erweitern und Kleidung kaufen, die Sie tatsächlich tragen werden.

Investieren Sie in die Zukunft

Faire und nachhaltige Kleidung scheint oft teurer zu sein als Fast Fashion. Aber es kann sich wirklich lohnen, in hochwertige Produkte zu investieren, die länger halten oder sogar weiterverkauft oder weitergegeben werden können. Auf diese Weise kann der Preis für jedes Mal Tragen geringer sein als der von billiger Kleidung, die Sie nur ein paar Mal anziehen.

Lässt Ihr Budget keine großen Investitionen zu? Denken Sie daran, dass es eine Menge schöner Stücke zu kaufen gibt, die bereits jemand anderes geliebt hat.

Tipps für eine nachhaltigere Garderobe

  • Werden Sie das Stück nur ein- oder zweimal tragen? Dann denken Sie darüber nach, es zu leihen oder zu mieten. Das ist viel billiger und besser für den Planeten.
  • Wählen Sie vielseitige Stücke, die Sie auf verschiedene Weise stylen oder kombinieren können.
  • Sie hätten gerne ein paar neue Outfits, haben aber kein Geld? Erwecken Sie Ihre alten Sachen wieder zum Leben! Halten Sie Ihre Kleidung so lange wie möglich in einem tadellosen Zustand, mit diesen praktischen Tipps

Good day, to give you the best Brabantia Experience, we offer our website in several languages.
Based on your location we propose you  the next website(s):