Küchenutensilien, die in keiner Küche fehlen dürfen

Diese küchenutensilien sollten sie sich zulegen

Egal ob Sie gerade Ihren ersten eigenen Haushalt gründen oder einfach für frischen Wind in Ihrer Küche sorgen wollen, ohne diese Küchenutensilien kommen Sie wohl nicht aus:

Messer 

ein gutes Messerset ist ein Muss in jeder Küche, denn Messer kommen täglich zum Einsatz. Die Mindestausstattung besteht aus einem Brotmesser, einem Fleischmesser, einem Gemüsemesser und einem Universalmesser. Schärfen Sie die Klingen regelmäßig, damit die Messer immer einsatzbereit sind.


Schöpfkellen 

eine Kelle brauchen Sie zum Servieren von Soßen, Suppen und Eintopf.


Löffel 

eine Auswahl an Löffel darf bei keinem Abendessen fehlen: zum Servieren, für Gemüse, ein Schaumlöffel und ein Spaghettilöffel.


Schneebesen 

auch wenn Sie nicht gern backen, kann ein Schneebesen ein praktischer Küchenhelfer sein. Damit können Sie Eier, Soßen und Milch schaumig schlagen. Mini-Schneebesen sind das Mittel der Wahl für kleine Mengen Soße oder Dressing.


Dosenöffner 

nicht alle Dosen haben einen Ring zum Öffnen, daher sollte zu Ihrer Grundausstattung auch ein Dosenöffner gehören.


Käsereibe 

dank einer Universalreibe mit Löchern in verschiedenen Größen können Sie je nach Wunsch feiner oder gröber reiben.


Pfannenwender 

zum Wenden von Crêpes, Eiern und Speck ist ein Pfannenwender unverzichtbar. Bei einem Pfannenwender mit Schlitzen kann. Überschüssiges Öl abfließen ideal für alle, die auf gesunde Ernährung achten.


Kartoffelstampfer 

mit einem Kartoffelstampfer wird man auch die letzten Klumpen im Kartoffelbrei los. Praktisch auch für Steckrüben oder Kürbis.


Sparschäler 

zum Schälen von Kartoffeln, Äpfeln, Karotten sowie anderem Obst und Gemüse. Ein Sparschäler ist einfacher zu handhaben und sicherer als ein Messer.


Schneidebrettchen

am besten legen Sie sich ein Set aus Kunststoff und Holz zu. Holz für Brot und Kunststoff für Fleisch, Salat und Gemüse. Verwenden Sie für Fleisch immer ein separates Brett, um Verunreinigungen zu vermeiden.


Eisportionierer 

wenn Sie Kinder haben, brauchen Sie unbedingt einen Eisportionierer in Ihrer Küchenschublade. Und wenn Sie keine Kinder haben, freuen sich auch Gäste über ein kaltes Dessert. Oder Sie gönnen sich einfach selbst ein leckeres Eis.


Korkenzieher

wie sollte man sonst die gute Flasche Rot- oder Weißwein zum Abendessen öffnen