Von einem aufgeräumten Haus zu einem aufgeräumten Kopf

Fühlst du dich unruhig, wenn du von Unordnung umgeben bist und Chaos in deiner Wohnung herrscht? Das ist nicht verwunderlich, denn du wirst ständig dazu angeregt, etwas mit diesem ganzen Zeug zu machen. Außerdem sind es auch Gegenstände, die dir nicht einmal gefallen und dich unglücklich machen. Deine Gedanken fliegen von einem Gegenstand zum anderen und das verursacht ein Gefühl der Unruhe. Wenn du dich dafür entscheidest, kurz Ordnung zu schaffen, sorgst du buchstäblich wieder für Raum und Struktur. Nicht nur im Haus, sondern auch im Kopf!

Die Wirkung von Ordnung auf unsere Stimmung und Attitude ist nicht zu unterschätzen. Sobald du einmal in der Stimmung zum Aufräumen bist, profitierst du nicht nur von einem helleren und geräumigeren Haus, sondern auch von einer verbesserten Atmung. Es ist im Wortsinne eine Erleichterung für dich und das Haus, unnötige Dinge loszuwerden. Ordnung schafft man nicht mal so eben zwischendurch, denn dann kannst du dich damit dranhalten. Das ist die größte Falle, in die viele Menschen geraten. Gehe es besser von Anfang an gründlich an, um dich dann auf das zu konzentrieren, was du hast und was dich glücklich macht. So fallen überflüssige Dinge automatisch weg.

"Eine geordnete Umgebung gibt dir Sicherheit."

Platz schaffen für das, was glücklich macht
Du kannst mehr Aufmerksamkeit auf das, was du hast, konzentrieren und diese betonen. Gib den Dingen, die dich glücklich machen, einen prominenten Platz, damit du sie dir jeden Tag ansehen und mit ihnen in Kontakt treten kannst. Vermeide Berge von Dingen im Haus, die du sowieso nicht beachtest und schaffe Platz für mehr Glücksmomente. Eine geordnete Umgebung gibt dir Sicherheit. Du kannst dich auf das konzentrieren, was sich gut anfühlt, und deine Unterkunft in ein wahres Zuhause verzaubern. Erholen, genießen und entspannen - alles dank eines aufgeräumten Hauses und einen freien Kopf. Genieße das Endergebnis und den Weg dorthin!

Clearing -Guru Marie Kondo
Wir haben so viele Dinge, dass wir oft nicht einmal finden können, was wir wirklich brauchen. Kennst du schon die KonMari-Methode zum Aufräumen von Guru Marie Kondo? Minimierung steht hierbei zentral und du behältst nur die Dinge, die dich echt glücklich machen. Du beginnst damit, dir ein klares Ziel zu setzen. Warum möchtest du aufräumen? Gestalte es so konkret wie möglich für dich selbst, damit du mit zusätzlicher Motivation an die Arbeit gehen kannst. Vielleicht willst du mehr Platz zur Erholung oder weniger störende Reize. Was auch immer dein Ziel ist: das Aufräumen braucht Zeit, aber es gibt dir noch mehr Zeit zurück. Zum Beispiel musst du nicht mehr nach Dingen suchen, die du nicht finden kannst. Wenn du weniger Zeug und Überflüssiges im Haus aufbewahrst, kannst du den Haushalt auch schneller erledigen und es kostet dich weniger Energie! Magic Cleaning ist Marie Kondos Bestseller, aber du Serien bevorzugst, kannst du jetzt auch die Serie 'Tyding Up with Marie Kondo' auf Netflix genießen.

 

So kannst du die Freude am Aufräumen erwecken
Die Abneigung gegen Aufräumen und Putzen kostet dich viel (negative) Energie, die du viel besser in deine Lieben und dich selbst investieren solltest, aber auch, um deinen Wohnraum noch stimmungsvoller zu gestalten. Und genau deshalb kann das Aufräumen in Zukunft ein so schönes Gefühl vermitteln: Man schafft mehr Raum und Ruhe für das, was sich gut anfühlt. Belohne dich selbst zum Beispiel mit frischen Blumen und einer duftenden Kerze, die du nach einer gelungenen Aufräumaktion anzündest. Wir werden leider immer besser darin, das Chaos um uns herum zu ignorieren, während es sich immer weiter aufstaut, bis wir es nicht mehr übersehen können. Berge zu versetzen ist sinnlos – die Freude am Aufräumen zu wecken ist dagegen sinnvoll.

Fühlst du dich nach einer großen Aufräumaktion ruhiger?

Über die Autorin

Dagmar Valerie

Freelance content creator  

Good day, to give you the best Brabantia Experience, we offer our website in several languages.
Based on your location we propose you  the next website(s):