Shop-Übersicht 4.7/5

  • Kostenlose rückgabe innerhalb von 30 Tagen
  • Kostenfreier versand ab 50,00 €
  • Lieferung nach Hause oder Abholung im Paketshop*
  • Zahlung mit Klarna, Sofort, Paypal oder Kreditkarte

Winterkleidung waschen - so wird's gemacht

Heiße Getränke, Gemütlichkeit und Feiertage – der Winter ist eine wunderbare Jahreszeit. Hier erfährst du, wie du deine weiche, warme Kleidung in dieser Saison schick und sauber hältst.


Weinflecken entfernen

Glühwein oder heiße Schokolade verschüttet? Das kann im Winter passieren. Aber du willst natürlich nicht, dass diese Flecken bis zum Frühling bleiben. Also, weg damit! Hier sind ein paar clevere Tricks zum Entfernen von Glühwein-, Rotwein- (und Portwein-) Flecken:

  • Tupfe den Fleck mit einem feuchten Tuch ab, streue Salz auf den Fleck und gieße kochendes Wasser darüber. Wasche die Kleidung anschließend bei hoher Temperatur.

Ist dein Kleidungsstück oder deine Tischdecke nicht beständig gegen heiße Temperaturen? Dann versuch es hiermit:

  • Gib Milch auf den Fleck oder weiche den Fleck in einer Schüssel mit Milch ein. Lass das Kleidungsstück etwa eine Stunde lang einwirken und tupfe es mit einem sauberen Geschirrtuch trocken. Wasche das Kleidungsstück anschließend wie gewohnt.
  • Gib Weißweinessig auf den Fleck, lass den Essig ein paar Minuten einwirken und tupfe den Fleck anschließend mit Flüssigwaschmittel ab.

Lass das Waschmittel ein paar Minuten einwirken und wasche das Kleidungsstück anschließend bei gewünschter Temperatur.

 

Übrigens scheint Sodawasser auch gut gegen Weinflecken zu wirken. Und wenn der Fleck eingetrocknet ist? Dann versuche es mit Rasierschaum oder Wodka: Auf den Fleck auftragen, leicht einreiben und dann in der Waschmaschine waschen. Mit Kakao ist das so eine Sache. Du hattest einen kleinen Unfall mit einer Tasse heißer Schokolade? Dann solltest du sofort handeln. Lass den Fleck nicht trocknen und reibe ihn auch nicht, sondern spüle ihn mit kaltem Wasser aus. Lege das Kleidungsstück dann für 2 Stunden in einen Behälter mit warmem Wasser und reichlich Salz. Spüle es aus und wasche es in der Waschmaschine. Dieser typische Winterfleck sollte nun so schnell verschwinden wie Schnee in der Sonne ;-). Anstatt das Kleidungsstück in einem Behälter mit Salzwasser einzuweichen, kannst du den Fleck auch mit Glyzerin oder reinem Alkohol betupfen und es anschließend waschen.

  1. Bo Wäschekorb 60 Liter - Matt Black
    Bo Wäschekorb 60 Liter - Matt Black
    161,95 €
  2. Bo Wäschekorb Hi 2 x 45 Liter - Matt Black
    Bo Wäschekorb Hi 2 x 45 Liter - Matt Black
    242,95 €
  3. Wäschebeutel 3er Set
    Wäschebeutel 3er Set
    8,95 €
  4. Bo Wäschekorb 60 Liter - White
    Bo Wäschekorb 60 Liter - White
    161,95 €
  5. Bo Wäschekorb Hi 2 x 45 Liter - White
    Bo Wäschekorb Hi 2 x 45 Liter - White
    242,95 €

So wäscht man winterwolle

Es ist großartig, sich an kalten Tagen in eine warme Wolljacke oder einen dicken Strickpulli einzukuscheln. Oder wie wäre es mit einem riesigen Schal aus superweichem Mohair oder Merino? Unverzichtbare Wintersachen, die man häufig benutzt. Und sie müssen gewaschen werden. Aber du kannst Wolle nicht einfach in die Waschmaschine werfen, zumindest nicht, wenn du willst, dass deine Wollsachen gut aussehen. Außerdem kann Wolle stark schrumpfen, wenn du sie falsch wäschst. Das wäre wirklich schade! Wasche Wollsachen mit etwas (Woll-)Waschmittel mit dem Wollprogramm deiner Waschmaschine oder bei 30 Grad und schleudere sie nicht schneller als bei 600 Umdrehungen pro Minute. Wenn nötig, gib etwas Essig hinzu.

Wolle trocknen

Wolle zu trocknen, ist auch so eine Sache – wenn du sie einfach auf die Leine hängst, dehnt sie sich. Lege deinen Wollpulli nach dem Waschen flach auf ein trockenes, flauschiges Handtuch und rolle ihn darin ein. Übe beim Aufrollen leichten Druck aus und lass ihn ein paar Minuten aufgerollt liegen. Lege deinen Pullover anschließend auf ein frisches, trockenes Handtuch auf eine ebene Fläche oder horizontal auf einen Wäscheständer. Nach 12 bis 24 Stunden drehst du den Pullover um und breitest ihn auf einem trockenen Handtuch aus, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

So rettest du deine Wollkleidung

Wolle ist ein Naturprodukt und scheint immer ein bisschen kleiner aus der Waschmaschine zu kommen. Wenn du jedoch Wolle mit dem Wollprogramm oder bei niedriger Temperatur mit etwas Dampf bügelst, verschwindet das wieder. Lass beim Bügeln die Bündchen aus. Ist dein Kleidungsstück aus Wolle stark geschrumpft? Dann kannst du das eventuell beheben, indem du das Kleidungsstück etwa 15 Minuten lang in lauwarmem Wasser mit Haarspülung einweichst. Lege es dann zum Trocknen auf ein Handtuch, streiche es glatt und ziehe es leicht, um es zu dehnen. Wasche und trockne es anschließend noch einmal behutsam.

Nasse Mäntel

Wir von Brabantia wissen alles übers Wäschetrocknen. Und wir wissen auch, dass deine Kleidung nicht nur in der Waschmaschine nass wird. Bist du von einem Winterregen überrascht worden und deine Steppjacke sieht eher wie ein nasser Lappen aus? Dann kannst du sie auf einem Wäscheständer trocknen lassen. Lege deine Jacke flach auf den Wäscheständer und schüttle sie leicht auf, damit sich die Wattierung verteilt. Stelle den Ständer neben die Heizung und/oder an ein offenes Fenster. Das Trocknen dauert ein bis zwei Tage, je nach Wetterlage. Schüttle deine Jacke während des Trocknungsprozesses regelmäßig auf, um unschöne Klumpen zu vermeiden.

  1. HangOn-Wäscheständer 25 Meter mit Stange - Matt Black
    HangOn-Wäscheständer 25 Meter mit Stange - Matt Black
    79,95 €
  2. HangOn-Wäscheständer 20 Meter - Matt Black
    HangOn-Wäscheständer 20 Meter - Matt Black
    58,95 €
  3. HangOn-Wäscheständer 25 Meter - White
    HangOn-Wäscheständer 25 Meter - White
    69,95 €
  4. Wäscheständer T-model Fresh White
    Wäscheständer T-model Fresh White
    91,95 €
  5. HangOn-Wäscheständer 25 Meter mit Stange - White
    HangOn-Wäscheständer 25 Meter mit Stange - White
    79,95 €

Trocknen in Innenräumen

Es muss nicht unbedingt Sommer sein, um deine Wäsche auf der Leine trocknen zu können. Das geht auch in Innenräumen. Außerdem verhinderst du so, dass die Luft in deinem Heim zu trocken wird. Mit einem schönen großen Wäscheständer ist es nicht so schlimm, wenn das Trocknen etwas länger dauert. Mit unserem HangOn stehen dir 23 Meter Platz zum Trocknen zur Verfügung, wobei du nur einen Quadratmeter Fläche benötigst. Und der Wäscheständer Linn ist groß genug, um eine ganze Korbladung Wäsche zu trocknen. Zudem ist er schön genug, um ihn einfach stehen zu lassen – praktisch, um Kleidung zum Trocknen aufzuhängen oder sie zu lüften.

Profi-Tipp: Wenn du Kleidung auf Kleiderbügeln aufhängst, kannst du die Wäschemenge sogar verdoppeln. Und alles, was auf einem Bügel hängt, kann direkt in den Schrank wandern, sobald es trocken ist.

  1. HangOn-Wäscheständer 25 Meter - Matt Black
    HangOn-Wäscheständer 25 Meter - Matt Black
    69,95 €
  2. Faltbarer Wäschekorb 40 Liter - Grey
    Faltbarer Wäschekorb 40 Liter - Grey
    38,95 €
  3. Linn Kleiderständer Groß - Black
    Linn Kleiderständer Groß - Black
    174,95 €
  4. Aluminium Kleiderbügel 4er Set - Silver
    Aluminium Kleiderbügel 4er Set - Silver
    15,25 €
  5. Linn Kleiderständer Klein - Weiss
    Linn Kleiderständer Klein - Weiss
    151,95 €

Schneller trocknen im Winter

Das Wäschetrocknen im Winter geht nicht so schnell wie im Sommer. Aber es ist machbar. Diese Tipps beschleunigen den Prozess (und ersparen dir den Ärger darüber, dass Wärme entweichen könnte):

  • Schleudere deine Wäsche bei einer möglichst hohen Umdrehung und breite sie vor dem Aufhängen aus.
  • Wenn du die Wäsche zu dicht nebeneinander aufhängst, trocknet sie langsamer. Hänge die Kleidungsstücke daher nicht nah beieinander auf.
  • Hänge deine Wäsche nicht direkt über Heizkörper, denn das ist nicht gut für deine Kleidung und schon gar nicht für deine Heizrechnung. Einen Wäscheständer vor den Heizkörper zu stellen, ist hingegen ein gute Idee.
  • Wusstest du, dass du auch im Winter draußen trocknen kannst? Vor allem, wenn es tagsüber kalt ist: Dann kannst du deine Wäsche gefriertrocknen – und sie wird schön weich.
  • Dein Lieblingsshirt ist immer noch nicht ganz trocken? Falls nötig, kannst du deine Kleidung auch mit einem Haartrockner trockenföhnen.
  • Lass die Heizung in dem Raum, in dem du deine Wäsche trocknest, auf normaler Stufe laufen und halte das Fenster geschlossen. Wenn die Wäsche trocken ist, öffne das Fenster weit, damit die feuchte Luft entweichen kann. Auf diese Weise geht am wenigsten Wärme verloren.